AusbildnervereinZeichner EFZ
Fachrichtung
Architektur
Zeichner EFZ
Fachrichtung
Ingenieurbau
Zeichner EFZ
Fachrichtung
Innenarchitektur
Zeichner EFZ
Fachrichtung
Landschaftsarchitektur
Zeichner EFZ
Fachrichtung
Raumplanung

Zeichner EFZ Fachrichtung
Raumplanung

  Home

  Grundlagen

  Betriebliche Bildung

  Überbetriebliche Kurse

  Berufsfachschule

  Qualifikationsverfahren QV

  Weiterbildung


Betriebliche Bildung

Der Lehrbetrieb ist während der Berufsausbildung für den Lernenden der "Heimathafen" in der 4-jährigen Lehre. Je nach Grösse des Ausbildungsbetriebes ist der Lernende nun Teil eines kleinen Teams oder auch einer Abteilung, auf jeden Fall gehört er zur Belegschaft des Betriebes.
Hier werden Lernende nach und nach in den Berufsalltag eingeführt. Mit zunehmenden Fähigkeiten und theoretischen Fachkenntnissen erfolgt automatisch die verstärkte und vertiefte Mitarbeit bei den verschiedenen Projekten in der Raumplanung.
Fachkenntnisse, die in der Berufsfachschule theoretisch vermittelt werden, kommen im Betrieb unter Anleitung der Berufsbildner in der Projektbearbeitung zur praktischen Anwendung.

Die Berufsbildner sind im Normalfall Ansprechpartner und Supporter für alle Belange in der Berufslehre. Neben der rein fachlichen Ausbildung ist der Lernende eingebunden in ein Team und erfährt auch die sozialen Aspekte des Berufslebens wie das Einordnen in Gruppen- und Teamstrukturen, Holen und Bringen von Informationen, das Einbringen von eigener Meinung und eigenen Ideen.

Mit dem Lehrbetrieb wird der Ausbildungsvertrag abgeschlossen, der die Berufsausbildung zum Zeichner EFZ erst möglich macht und dem Lernenden während der Lehrzeit einen Lohn zahlt.

>>> Bildungsbericht (pdf)