AusbildnervereinZeichner EFZ
Fachrichtung
Architektur
Zeichner EFZ
Fachrichtung
Ingenieurbau
Zeichner EFZ
Fachrichtung
Innenarchitektur
Zeichner EFZ
Fachrichtung
Landschaftsarchitektur
Zeichner EFZ
Fachrichtung
Raumplanung

Zeichner EFZ Fachrichtung
Raumplanung

  Home

  Grundlagen

  Betriebliche Bildung

  Überbetriebliche Kurse

  Berufsfachschule

  Qualifikationsverfahren QV

  Weiterbildung


Berufsfachschule


Gemäss gesetzlichem Auftrag wird den Lernenden in der Berufsfachschule die notwendige theoretische Berufsausbildung vermittelt. Der Pflichtunterricht umfasst berufskundliche Fächer, Allgemeinbildung sowie Sport. Es besteht auch die Möglichkeit, die Berufsmaturität (Berufsbegleitend oder im Vollzeit Ausbildungsgang) zu absolvieren.

Der Unterricht der Berufskunde gliedert sich in die Bereiche mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen (Mathematik, Fachrechnen, Umweltlehre, Bauökologie- und Baubiologie usw.), Planung (Konstruktionen, Baukultur, Raumordnung, Pflanzenkunde, Aufnahme und Vermessung, Bau- Planungs- und Umweltrecht, Informatik usw.) Visualisierung (Planzeichnen, Planlesen, Freihandzeichnen, perspektivisches und projektiertes Zeichnen, Gestalten) und berufsfachspezifische Projektarbeiten.

Im Fachbereich Allgemeinbildung sollen die Lernenden im Laufe ihrer Ausbildung über ausreichende Kenntnisse in rechtlichen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Belangen vermittelt erhalten, damit sie als vollwertige Bürger/innen mitreden und mitbestimmen sowie ihr Leben in der Gesellschaft gewinnbringend organisieren und gestalten können.

Die Berufschule für die Lernenden in der Fachrichtung Raumplanung in der Deutschschweiz ist die Baugewerbliche Berufschule Zürich (>>> www.bbz.zh.ch).
Im 1. Lehrjahr gehen die Lernenden 2 Schultage pro Woche in die Berufsfachschule und im 2. bis 4. Lehrjahr jeweils ein Schultag pro Woche.

Unser Ziel ist es die Zusammenarbeit und Kommunikation mit den Berufsfachschulen zu fördern, zur Steigerung des gegenseitigen Verständnisses.